Ahrensburg-Grosshansdorf

Der “Tierschutz Ahrenburg-Großhansdorf e.v. von 1964” wurde am 12. Juni 1964 gegründet. Die Gemeinde Großhansdorf stellte dem Verein im Jahre 1968 auf Pachtbasis ein Grundstück am Waldreiterring zur Verfügung, wo er bis heute aktiv ist. Im Frühjahr 1969 bereits wurde das Tierheim fertiggestellt und bis heute sukzessive erweitert.

Ahrensburg Schild

Das idyllisch im Wald gelegene Tierheim ist Auffangstation für gestrandete Tiere aus dem gesamten östlichen Hamburger Speckgürtel. Im Jahr hilft der Verein etwa 500 bis 700 in Not geratenen Tieren.

Das Gebiet umfaßt folgende Städte und Gemeinden :

Ahrensburg, Ammersbek, Bargteheide (mit dem Amtsbezirken Bargfeld-Steegen, Jersbek, Elmenhorst, Tremsbüttel, Hammoor und Delingsdorf), Barsbüttel, Großhansdorf, Siek (mit den Amtsbereichen Hoisdorf und Brunsbek), Tangstedt, Trittau (mit dem Amtsbereichen Lütjensee, Grönwohld, Hamfelde, Grande und Witzhave, sowie Wentorf bei Hamburg und Glinde. Auf der Karte sieht das ganz schön groß aus:

Gebietskarte Ahrensburg neu

 

Hier ist Ihr direkter Weg ins Tierheim Ahrensburg / Großhansdorf.