Strassentiger Nord

Der “Verein Strassentiger Nord e.V.” kümmert sich parallel zum Tierheim Henstedt-Ulzburg, innerhalb des in etwa gleichen Gebietes, in erster Linie um freilebende und herrenlose Katzen. Wir möchten daher auch ihm im Tierschutz Magazin für Henstedt-Ulzburg ein wenig mehr Öffentlichkeit bieten.

Die Menschen hinter Strassentiger Nord e.V. engagieren sich neben ihren eigentlichen Berufen alle ehrenamtlich für den Katzenschutz. Insbesondere in den Bereichen Kaltenkirchen-Land, Kaltenkirchen, Henstedt-Ulzburg, Ellerau, Norderstedt und den angrenzenden Gemeinden. Der gemeinnützig anerkannte Verein wurde im Jahr 2010 gegründet. Er arbeitet ausschließlich ehrenamtlich und erhält keine öffentlichen Gelder. Die Finanzierung erfolgt rein aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen.

xSTN_Logo+eckig 300

Bild Katzen 200

 

 

 

 

 

Immer mehr Katzen werden ausgesetzt, zurückgelassen oder einfach “entsorgt”. Unkastrierte Freigängerkatzen und ausgesetzte oder verwilderte Katzen, sowie Katzen auf Höfen vermehren sich oft unkontrolliert. Das führt zu einem Anstieg von kranken, unterernährten, leidenden Tieren direkt vor unserer Haustür und zu Leid, das zum großen Teil durch Kastration vermieden werden kann.

Aufklärungsarbeit, Hilfe zur Selbsthilfe, Verhinderung unkontrollierter Vermehrung durch Kastration und Hilfe für freilaufende oder in Not geratene Katzen hat der Verein sich auf die Fahne geschrieben.

Das Hauptziel des Vereins ist die Kastration von freilebenden Katzen und somit die Verringerung des damit verbundenen Katzenelends. Darüberhinaus werden auch verletzte und kranke Tiere aufgenommen und wieder gesund gepflegt.

Der Verein vermittelt jährlich ca. 140 – 150 Katzen in ein neues Zuhause. Jedes Zuhause wird vorher angesehen und die Katzen werden auch persönlich dorthin verbracht. Darüberhinaus werden etwa 200 freilebende Katzen mit Futter und medizinisch versorgt.

Hier gelangen Sie direkt zur Homepage des “Strassentiger Nord e.V.”